Vermögensverwaltungsrat (VVR)

Der Ver­mö­gens­ver­wal­tungs­rat, kurz VVR ge­nannt, ist ein ei­gen­stän­di­ges Gre­mi­um, das für Fi­nan­zen und bau­liche Maß­nah­men in der Pfar­re zu­stän­dig ist. Eben­so hat der VVR den Haus­halts­plan und den Jah­res­ab­schluss zu er­stel­len. Der VVR ist ge­setz­lich­er Ver­tre­ter der Pfar­re hin­sicht­lich der Ver­mö­gens­ver­wal­tung. Die eh­ren­amt­lich­en Mit­glie­der des VVR sind haft­bar.

Aufgaben des VVR

  • Ver­wal­tung des Kir­chen­ver­mö­gens und al­ler im Ei­gen­tum der Pfar­re be­find­lich­en Ge­bäu­de und Lie­gen­schaf­ten
  • Ab­schluss und Auf­lö­sung von Dienst­ver­trä­gen mit Lai­en­dienst­neh­mer­in­nen
  • Pla­nung und Durch­füh­rung von Bau­an­ge­le­gen­hei­ten und de­ren Fi­nan­zie­rung, vor­be­halt­lich diö­ze­sa­ner Ge­neh­mi­gun­gen
  • An­trag­stel­lung in al­len Bau­an­ge­le­gen­hei­ten an das Erz­bi­schöfl­iche Bau­amt und Durch­füh­rung der Maß­nah­men, so­weit die­se nicht dem Erz­bi­schöfl­ich­en Bau­amt vor­be­hal­ten sind
  • Er­stel­lung und Be­schluss des Haus­halts­plan­es und des Jah­res­ab­schlus­ses, so­wie de­ren Wei­ter­lei­tung an die Erz­bi­schöfl­iche Fi­nanz­kam­mer
  • Auf­la­ge der Jah­res­rech­nung (Ge­winn- und Ver­lust­rech­nung) zur all­ge­mei­nen Ein­sicht­nah­me

Sta­tu­ten des VVR (Erz­diö­ze­se Wien)

Sizungen des VVR

Der VVR trifft sich min­des­tens vier­mal im Jahr. Die Sit­zun­gen sind nicht öf­fent­lich zu­gän­gig.

Jahresabschluss 2019

Ge­mäß der Ord­nung der Erz­diö­ze­se Wien muss der VVR den letz­ten Jah­res­ab­schluss im Mai dem PGR zur Ab­stim­mung brin­gen und öf­fent­lich be­kannt­ge­ben:

We­gen die Co­ro­na Kri­se wur­de der Jah­res­be­richt für 2019 auf Sep­tem­ber 2020 ver­scho­ben.

Zusammenarbeit mit dem PGR

Der VVR wird vom PGR und dem Pfarr­mo­de­ra­tor be­stellt. Die Amts­zeit ent­spricht der des PGR je­weils 5 Jahre. Nach je­der PGR Wahl wird auch der VVR neu be­stellt.

Der VVR ist für die Ver­mö­gens­ver­wal­tung, der PGR für pas­to­ra­le An­ge­le­gen­hei­ten der Pfar­re zu­stän­dig.

Der VVR hat dem PGR re­gel­mä­ßig, zu­min­dest zwei­mal jähr­lich, über sei­ne Tä­tig­kei­ten zu in­for­mie­ren. Die Zu­sam­men­ar­beit in un­ser­er Pfar­re er­folgt ins­be­son­de­re da­durch, dass der stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des VVR auch PGR Mit­glied ist und bei den PGR Sit­zun­gen über die Tä­tig­kei­ten des VVR be­rich­tet.

Pesonalwechsel im Herbst 2020

Rai­ner Hiin­ter­leit­ner legt sein Amt als stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der per 1. Ok­to­ber 2020 aus per­sön­lich­en Grün­den zu­rück. Ein Nach­fol­ger wird in der ers­ten VVR Sit­zung im Herbst ge­wählt.

Verabschiedung von Rainer Hinterleitner als stellvertetender Vorsitzender des VVR bei der PGR Situng im Juni 2020.
Verabschiedung von Rainer Hinterleitner als stellvertetender Vorsitzender des VVR bei der PGR Situng im Juni 2020.

Vermögensverwaltungsrat 2017-2022

Thomas Natek
Pfarr­mo­de­ra­tor, geb.1968

Vor­sitz­en­der

Mag. Rainer Hinterleitner
Öffentl.Bediensteter, geb.1968

Stell­ver­tre­ten­der Vor­sitz­en­der

Mich­ael Wie­hart
An­ge­stell­ter, geb.1959

Schriftführer

DI Karl Fritsch
Bundesbediensteter i.R., geb.1945

 

Günter Hink
Zimmermann, geb.1964

 

Peter Hink
Hafner, geb.1976

 

Stän­di­ger Be­ra­ter: Sepp Mi­kul­ka (als Ver­ant­wort­lich­er für die Buch­füh­rung)