Chronik und Geschichte

Auf die­ser Sei­te fin­den Sie Hin­ter­grund-In­for­ma­tion über das Ge­biet Sand­lei­ten und ei­ne Chro­nik der Pfar­re seit sei­ner Grün­dung im Jahr 1936 bis zum heu­ti­gen Tag.

Ottakring

Wappen von Ottakring

1890 wird Otta­kring als 16. Ge­mein­de­be­zirk der Stadt Wien ein­ver­leibt. Otta­kring ent­stand aus den Ort­schaf­ten Alt-Otta­kring, Neu-Otta­kring und Neu­ler­chen­feld, die in der zwei­ten Häl­fte des 19. Jahr­hun­derts durch aus­ge­dehn­te Ar­bei­ter­wohn­vier­tel weit nach Sü­den und Wes­ten ge­wach­sen wa­ren.

Wikipedia, Ottakring

Sandleiten

Wohnhausanlage Sandleiten
Wohnhausanlage Sandleiten (Höhe Rosenackerstraße 18-20), erbaut 1924

Sand­lei­ten ist ei­ne mit­tel­al­ter­liche Be­zeich­nung für frucht­ba­ren, san­di­gen Bo­den, auf dem gu­ter Wein wächst.

1924 wur­de die da­mals größ­te Wohn­haus­an­la­ge Wiens in Sand­lei­ten fer­tig ge­stellt. Sand­lei­ten wur­de ein Teil von Ot­ta­kring.

1934 gab es in die­ser Wohn­haus­an­la­ge beim so­ge­nann­ten Fe­bru­ar­auf­stand schwe­re Un­ru­hen.

Nach dem 2. Welt­krieg ge­stal­te­te sich der Wie­der­auf­bau schwie­rig. Es ge­lang aber schließ­lich auch die äl­tes­ten Tei­le von Ot­ta­kring zu sa­nie­ren und es wur­den auch wie­der neue Wohn­bau­ten er­rich­tet.

Pfarrkirche Sandleiten

Pfarrkirche Sandleiten, 1986
Kirche im Jahr 1986

Die Ge­schich­te der Pfar­re ist ein­ge­bet­tet in eine Zeit vol­ler Gä­run­gen und Un­ru­hen un­ser­es Vol­kes, die zu­letzt zu den tra­gi­schen Vor­gän­gen des Jah­res 1934 führ­ten, in de­nen das Stadt­ge­biet um Sand­lei­ten der trau­ri­ge Ort war, an wel­chem die er­sten Schüs­se des furcht­ba­ren Bür­ger­krie­ges in un­ser­er Stadt fie­len.

Heu­te ist die Kir­che St.Jo­sef Sand­lei­ten ein Ort der Ver­samm­lung mit einer le­ben­di­gen Ge­mein­de. Die Pfarr­ge­mein­de zählt ca.3700 Ka­tho­li­ken, von denen 500-600 ak­ti­ve Ge­mein­de Mit­glie­der sind.

Wikipedia, Pfarr­kir­che Sand­lei­ten

Arbeiterkirche Sandleiten

Frau Dr. Ing­rid Rad­auer-Helm schrieb im Rah­men ih­rer Dok­tor­ar­beit die fol­gen­de Ab­hand­lung über Die Ar­bei­ter­kir­che Sand­lei­ten. Sie ent­hält in­ter­es­san­te De­tails aus Ge­schich­te und Kul­tur, wie auch eine ar­chi­tek­to­ni­sche Be­schrei­bung.

Die Arbeiterkirche Sandleiten
abhandlung_radauer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 23.3 KB

Chronik der Pfarrkirche

15.2.1934 Einrichtung einer Kapelle in der Rosa Luxemburggasse 5.
19.3.1935 Besichtigung des Baugrundes. Msgr. Weinbacher gelobt, dass der Hl.Josef Patron dieser Kirche werden soll.
24.8.1935 Bei einem Architektenwettbewerb wird das Projekt des jungen Behrens-Schülers Josef Vytiska ausgewählt.
21.10.1935 Die Gemeinde Wien stellt den Grund im Baurecht zur Verfügung.
27.10.1935 Weihbischof Dr. Franz Kamprath legt den Grundstein zur Kirche.
16.12.1935 Kardinal lnnitzer weist bei einer Audienz Papst Pius XI. auf die in Bau befindliche Kirche hin; der Papst gibt dazu seinen besonderen Segen.
19.9.1936 Weihe der Kirche St. Josef durch Kardinal Innitzer.
12.3.1938 Einmarsch deutscher Truppen in Österreich. In der Folge Einschränkung der Seelsorge und Jugendarbeit.
1.1.1939 Sandleiten wird Pfarre. Heinrich Veith wird erster Pfarrer.
1.9.1939 Beginn des 2. Weltkrieges. Das Pfarrleben wird in der Folgezeit unter erschwerten Verhältnissen weitergeführt.
1.10.1939 Karl Maurer wird Kaplan in Sandleiten.
1.1.1947 Karl Maurer wird Pfarrer in Sandleiten.
20.5.1947 Anmeldung des Kindergartens beim Wr. Stadtschulrat.
13.10.1948 Gründung eines Pfarr-Beirates auf Wunsch des Bischofs.
19.9.1949 Baubeginn des Traktes zwischen Kirche und Pfarrhaus (Seelsorgeraum und 2 Räume darüber, jetzt Kindergarten).
13.9.1954 Erste Autobuswallfahrt nach Mariazell mit 76 Teilnehmern.
31.12.1956 Zählung ergibt rund 7.900 Einwohner in der Pfarre, davon 5.800 Katholiken, 500 evangelische und 260 altkatholische Christen.
1.9.1957 Franz Sederl wird Kaplan in Sandleiten.
5.1.1958 Erstes Sternsingen bringt ATS 190,- für die Mission.
1.3.1967 Franz Windbichler wird Kaplan in Sandleiten.
1.5.1970 Handkommunion erstmals möglich.
14.6.1970 Erstmals Wahl von Pfarrgemeinderäten, die gemeinsam mit dem Priester Leitungsverantwortung in der Pfarre übernehmen.
18.4.1971 Erste Firmung in Sandleiten durch Bischof Weinbacher.
3.2.1973 Einweihung des neuer Altar durch Kardinal König.
31.8.1977 Pfarrer Karl Maurer nimmt nach 39 Jahren Abschied von Sandleiten.
1.9.1977 Marcel Lootens wird Pfarrer in Sandleiten.
April 1979 Umgestaltung der Werktagskapelle; die Taufkapelle wird Aussprache- und Beichtzimmer.
Sept.1980 Für Flüchtlinge aus Kambodscha wird eine Wohnung beigestellt.
31.12.1980 Zählung ergibt rund 8.200 Einwohner in der Pfarre, davon 6.064 Katholiken, 468 evangelische und 158 altkatholische Christen.
April 1981 Pfarrkaffee findet jeden Sonntag im Pfarrsaal statt.
1.5.1984 Übernahme der Patenschaft für 3 Pfarren auf den Philippinen (Surigao auf der Insel Mindanao).
19.9.1986 50-Jahr Jubiläum der Kirche.

Fotos von der Kirche von 1936 bis heute