Firm Vorstellmesse 2019

Am drit­ten Sonn­tag im Fe­bru­ar stell­ten sich die 15 Firm-Kan­di­da­tIn­nen in ei­ner rhyth­mi­schen Quo-Vadis Mes­se der Ge­mein­de vor. Pass­end zum Evan­ge­li­um for­mu­lier­ten sie ih­re ganz per­sön­lich­en und zeit­ge­mä­ßen Se­lig­prei­sun­gen.

Termin

Sonntag 17.Februar 2019

9:30 Rhythmische Messe (mit dem Quo-Vadis Chor)

Vorstellung

Nach dem Evan­ge­li­um stell­ten die vier Firm­be­glei­ter­In­nen die Mäd­chen und Bur­schen vor, die sie seit No­vem­ber auf das Sa­kra­ment der Fir­mung vor­be­rei­ten. Lei­der war ei­ne der 15 Kan­di­da­tIn­nen ver­hin­dert, da sie ge­ra­de auf Ur­laub war.

Persönliche Seligpreisungen

Pass­­end zum Sonn­tags-Evan­­ge­­li­­um ha­­ben sich die Ju­­gend­­lich­­en ih­­re ganz per­­sön­­lich­­en Se­­lig­­prei­­sun­­gen über­­le­gt, die für un­­se­­re hek­­ti­­sche Zeit wich­­tig wä­­ren.

Se­lig­prei­sun­gen im Lu­kas Evan­ge­li­um (Lk. 6,17.20-26)

Per­sön­liche Se­lig­prei­sun­gen der Firm­kan­di­da­tIn­nen

  1. Se­lig sind die, die sich Zeit für sich selbst neh­men, denn sie wer­den sich er­ho­len kön­nen.
  2. Se­lig sind die, die sich für De­mo­kra­tie ein­set­zen. Vie­le wer­den es ih­nen dan­ken.
  3. Se­lig sind die, die Ord­nung in ih­rem Le­ben ha­ben, denn sie wer­den Klar­heit be­hal­ten.
  4. Se­lig sind die, die Lie­be er­hal­ten, denn sie kön­nen die­se wei­ter­ge­ben.
  5. Se­lig sind die, die ein Ziel vor Au­gen ha­ben, denn sie wer­den es ziel­stre­big ver­fol­gen.
  6. Se­lig sind die, die ein ge­rech­tes Le­ben ha­ben, denn sie kön­nen sich für an­de­re ein­set­zen.
  7. Se­lig die, die hilfs­be­reit sind, denn ih­nen wird in ih­rer Not auch ge­hol­fen wer­den.
  8. Se­lig sind die, die lach­en, denn sie wer­den auch an­de­re zum Lach­en brin­gen.
  9. Se­lig sind die, die ei­nen er­hol­sa­men Schlaf ha­ben, denn sie kön­nen gut in den Tag star­ten.
  10. Se­lig sind die, die Bil­dung er­hal­ten, denn sie kön­nen ihr Wis­sen wei­ter­ge­ben.
  11. Se­lig sind die, die an­de­ren re­spekt­voll be­geg­nen, denn sie wer­den Wert­schät­zung er­fah­ren.
  12. Se­lig, die Frei­heit ha­ben, denn sie kön­nen ge­hen wo­hin sie wol­len.
  13. Se­lig sind die, die Ab­wechs­lung im Le­ben ha­ben, denn ihr Le­ben wird nie ein­tö­nig.
  14. Se­lig sind die, die an­ders sind als die Übri­gen, denn sie wer­den im­mer ih­re ei­ge­ne Mei­nung ha­ben.
  15. Se­lig sind die, die Zie­le ha­ben, denn sie wer­den mo­ti­viert blei­ben.
Gruppenfoto der FirmkandidatInnen und FirmbegleiterInnen nach der Vorstellmesse.
Gruppenfoto der FirmkandidatInnen und FirmbegleiterInnen nach der Vorstellmesse.

FirmbegleiterInnen

  • Fran­zis­ka Sei­ser (Pas­to­ral­as­sis­ten­tin)
  • Cla­ris­sa Ram­baus­ke
  • Han­nah Ke­resz­tes
  • Raf­fa­el Hink

Vorbereitungszeit

Die Ju­gend­lich­en be­rei­ten sich seit No­vem­ber auf die Fir­mung vor. Die Vor­stell­mes­se soll zei­gen, dass sie es ernst mei­nen und sich zum Glau­ben be­ken­nen.

Le­sen Sie mehr über die Fir­mung auf der fol­gen­den Sei­te. Dort fin­den Sie auch die Jah­res­plan­ung der Vor­be­rei­t­ung so­ wie Fo­to­be­rich­te von Fir­mun­gen und Vor­stell­mes­sen ver­gan­gen­er Jah­re:

Sakramente - Firmung

Rückblick


Fotos von der Firmvorstellmesse, Februar 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0