Corona: im Herbst weiter keine Einschränkungen

Seit 1.Ju­ni sind in Got­tes­diens­ten und Ver­an­stal­tun­gen al­le Ein­schrän­kun­gen auf­ge­ho­ben, das bleibt bis auf Wei­ter­es auch im Herbst auf­recht. Das Tra­gen ei­ner FFP2 Mas­ke nur auf frei­wil­li­ger Ba­sis.

Die fol­­gen­­den An­­ga­­ben sind laut diö­ze­sa­nen Richt­li­ni­en zur Co­ro­na-Pan­de­mie vom 4.Au­gust 2022 gül­tig.

Messbesuch

Sta­tus 11.September 2022:

Am 1.Ju­ni wur­de mit den Lock­er­un­gen der Bun­des­re­gie­rung auch in den Kir­chen die Mas­ken­pflicht aus­ge­setzt. Die­se Re­ge­lung bleibt auch im Herbst auf­recht und es gilt wei­ter­hin die letz­te gül­ti­ge Rah­men­ord­nung der Bisch­ofs­kon­fer­enz vom 4.Au­gust.

Da­mit gibt es bis auf Wei­ter­es kei­ner­lei Ein­schrän­kun­gen in Got­tes­diens­ten. Das Tra­gen einer FFP2 Mas­ke bleibt ei­ne frei­wil­li­ge und per­sön­liche Ent­schei­dung.

Seit 1.Juni 2022 braucht man keine Masken mehr zu tragen und das gilt auch weiterhin im Herbst, Das Tragen einer FFP2 Maske nur auf freiwilliger Basis. Foto von der Messe am 11.September 2022.
Seit 1.Juni 2022 braucht man keine Masken mehr zu tragen und das gilt auch weiterhin im Herbst, Das Tragen einer FFP2 Maske nur auf freiwilliger Basis. Foto von der Messe am 11.September 2022.

Auf den fol­gen­den Sei­ten fin­den Sie die Vor­ga­ben der Bisch­ofs­kon­fer­enz und der Erz­diö­ze­se:

Ab 1.Juni Corona Regeln vorübergehend ausgesetzt

Rah­men­ord­nung ab 1.Juni ausgesetzt

Diö­ze­sa­ne Richt­li­ni­en zur Co­ro­na-Pan­de­mie (Stand 4.Au­gust)

Pfarrliche Veranstaltungen

Auch für pfarr­liche Ver­an­stal­tun­gen und Zu­sam­men­künf­te gibt es im Herbst 2022 bis auf Wei­ter­es kei­ne Ein­schrän­kun­gen. Das Tra­gen einer FFP2 Mas­ke bei Ver­an­stal­tun­gen bleibt ei­ne frei­wil­li­ge und per­sön­liche Ent­schei­dung.

Pfarrkanzlei

Auch beim per­sön­lich­en Be­such in der Pfarr­kanz­lei ist kei­ne Mas­ke not­wen­dig (Stand 1.Sep­tem­ber 2022).

01 4862279 (Mo - Fr 9-12:00)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0