Corona Regeln: Messbesuch weiter möglich

Der Mess­be­such ist auch im neu­en Jahr trotz stei­gen­der Omi­kron Zah­len mit FFP2 Mas­ke und 1m Ab­stand möglich. 3G Nach­weis ist wei­ter­hin nicht not­wen­dig. Ver­an­stal­tun­gen wie Abend­ge­bet und El­tern-Kind Run­de sind mit 2G Nach­weis auch mög­lich. Das Pfarr­kaf­fee wird bis auf Wei­ter­es aus­ge­setzt.

Die fol­gen­den An­ga­ben sind laut Rah­men­ord­nung der Bisch­ofs­kon­fer­enz vom 13.De­zem­ber gül­tig.

Messbesuch weiter möglich

Der Be­such ei­nes Got­tes­diens­tes ist auch wei­ter­hin im Jän­ner 2022 un­ter Ein­hal­tung der fol­gen­den Maß­nah­men mög­lich:

  • FFP2 Mas­ken­pflicht wäh­rend des ge­sam­ten Got­tes­diens­tes
  • min­des­tens 1m Ab­stand

Ein 3G Nach­weis wird nicht ver­langt.

Im Jänner ist der Messbesuch weiterhin möglich mit FFP2 Maske und 1m Abstand in den Sitzbänken, Stand 7.Jänner 2022.
Im Jänner ist der Messbesuch weiterhin möglich mit FFP2 Maske und 1m Abstand in den Sitzbänken, Stand 7.Jänner 2022.

Auf den fol­gen­den Sei­ten fin­den Sie die ge­nau­en Vor­ga­ben der Erz­diö­ze­se laut Bisch­ofs­kon­fer­enz vom 13.Dezem­ber:

Regeln nach Lockdown Ende ab 13.12.

Diözesane Richt­li­ni­en zur Co­ro­na Pan­de­mie

Pfarrliche Veranstaltungen

Ver­an­stal­tun­gen und Zu­sam­men­künf­te kön­nen un­ter Ein­hal­tung der ak­tu­el­len Re­geln statt­fin­den:

  • El­tern-Kind Run­de (mit 2G Nach­weis und PCR Test)
  • Wär­me­stu­be (mit 3G Nach­weis und FFP2 Mas­ke)
  • Abend­ge­bet und Quel­le (mit FFP2 Mas­ke und Ab­stand)

Fol­gen­de Ver­an­stal­tun­gen wer­den im Jän­ner 2022 aus­ge­setzt:

  • Pfarr­kaf­fee
  • Se­nio­ren­tref­fen nach der Se­nio­ren­mes­se
  • Glau­bens­ge­spräch
  • Bi­bel­run­de

Jugendarbeit

Jung­schar­stun­den finden im Jän­ner 2022 erst wie­der statt, wenn die neu­en Ver­ord­nun­gen der Bun­des­re­gie­rung ver­öff­ent­licht wer­den, Stand 7.Jän­ner 2022.

Plakat mit Corona Regeln am Kircheneingang (PDF).
Plakat mit Corona Regeln am Kircheneingang (PDF).

Erstkommunion und Firmung

Beginn der Vor­be­rei­tungs­stun­den für Erst­kom­mu­ni­on und Fir­mung ist auf Jänner 2021 verschoben. Für die Zu­sam­men­künf­te gilt ein ei­gens er­stell­tes Prä­ven­ti­ons­kon­zept.

Hier die ent­sprech­en­de Vor­ga­be der Bisch­ofs­kon­fer­enz, Stand 15.Sep­tem­ber 2021:

Prä­ven­ti­ons­kon­zept für Erst­kom­mu­ni­on und Fir­mung

Im Ad­vent sind al­le Erst­kom­mu­ni­on­kin­der, Firm­lin­ge und ih­re Fa­mi­li­en zur Mit­fei­er der Got­tes­diens­te ein­ge­la­den.

Hochzeiten, Taufen und Begräbnisse

Wäh­rend des Lock­downs (22.No­vem­ber bis 12.De­zem­ber) sol­len Tau­fen, Hoch­zei­ten und Be­gräb­nis­se ver­scho­ben wer­den.

Da­nach ist zur Ein­hal­tung der gel­ten­den Co­ro­na Re­geln ein Prä­ven­ti­ons­kon­zept zu er­stel­len.

Pfarrkanzlei

Die Pfarr­kanz­lei ist ge­öff­net und Par­tei­en­ver­kehr ist mit FFP2 Mas­ke mög­lich.

Die Pfarr­kanz­lei ist na­tü­rlich auch te­le­fo­nisch er­reich­bar:

01 4862279 (Mo - Fr 9-12:00)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0