Habemus Papam

Un­ser neu­er Papst Fran­zis­kus I ist Ar­gen­ti­ni­er und ein Bot­schaf­ter der Welt­kir­che. Sa­gen Sie uns Ihre Mein­ung.

Überraschung nach schnellem Konklave

Das Kon­kla­ve war un­er­war­tet kurz und brach­te ei­ne Über­rasch­ung. Der neue Papst ist Kar­di­nal Jorge Mario Ber­gogl­io von Bue­nos Ai­res. Er soll die durch Kri­sen ge­schüt­tel­te Kir­che wie­der als Welt­kir­che ori­en­tie­ren. Er ist Je­su­it und ein Mann des Vol­kes.

Links

Papst Franziskus I

Kar­di­­nal Jorge Mario Ber­­gogl­­io ist so­­zi­a­l fort­­schrit­t­lich­, aber in Fra­­gen der Kir­­chen­­re­­for­­ma­­tion kon­­ser­­va­­tiv. Die Er­­war­­tun­gen an den neu­­en 76-jäh­­ri­­gen Papst aus Süd­ame­ri­ka sind hoch.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Buchecker Josef (Donnerstag, 14 März 2013 16:12)

    Wir haben gestern mit Hochspannung die Sondersendung auf ORF1 gesehen und gehofft, dass der neue Papst ein freundeliches Lächeln zeigen wird. Im ersten Moment war die Überraschung natürlich groß und siehe da: er lächelte und brachte uns auch zum Lächeln.
    Seine ersten Worte und wie er sie sagte haben mich sehr beeindruckt.
    Sehr schön war z.B. die Geste zuerst um den Segen für ihn zu bitten und danach die Menschen zu segnen.
    Ich hoffe sehr, dass der von ihm angesprochene gemeinsame Weg und der Name "Franciscus" tatsächlich eine Neubesinnung auf die eigentlichen Werte in unserer Kirche und gleichzeitig eine Öffnung für die heutigen Anforderungen an die Kirche bedeuten.