Besuch im Uhrenmuseum


Wir be­suc­hten das Uhren­muse­um am Hof um die Ent­wick­lung der Zeit­mess­ung und Uhren­tech­nik seit dem 15. Jahr­hun­dert kennen zu lernen.

Termin

Frei­tag 28.Okto­ber 2011, Vormittag

Uhrenmuseum am Hof

Das alte Uhrenmuseum liegt am Hof im ersten Bezirk. Dort konnten wir, pass­end zu uns­erem Jahres­thema, viele alte Uhren sehen und die Ent­wick­lung der Zeit­mess­ung und Uhren­tech­nik vom 15. Jahr­hun­dert bis in die Gegen­wart kennen lernen.

Im Mu­seum kann man zu jeder voll­en Stun­de das Schla­gen, Läu­ten und Spie­len zahl­reich­er in Takt ge­hal­ten­er Uhren über drei Stoc­kwerke hören. Das ließen wir uns natürlich nicht entgehen!

Erklärungen zu den Fotos

  1. Wir treffen uns beim Eingang.
  2. Das Uhrenmuseum hat viele alte Uhren. Die Kinder staunen, was es da alles gibt.
  3. In dem runden Glastisch sind alte Taschenuhren ausgestellt - große und kleine.
  4. In der großen Glasvitrine befinden sich auch manche Uhren aus wertvollem Besitz.
  5. In der kleinen Glasvitrine sind eine Kerze mit Stundeneinteilung, das Werk einer Spieluhr und eine Sanduhr ausgestellt.

Fotos vom Besuch im Uhrenmuseum, Oktober 2011

Kommentar schreiben

Kommentare: 0